Verschmelzung aller Gegensätze

"Der höchste Ort yogischer Bewusstheit ist das Herz."
Das Herz-Yogasutra

Was ist mit Herz gemeint?

 

Mit Herz ist im Herz-Yoga der Ort des spirituellen Herz, dem Hrid (Sanskrit) gemeint. Das Herz ist der höchste Ort yogischer Bewusstheit. Im Herz-Yoga sagen wir, dass das Herz aus der Vereinigung aller Gegensätze hervorgeht. Als Vereinigung des Männlichen und Weiblichen. Alles kommt aus dem Herzen und wird auch dahin wieder zurück gehen. Ein- und Ausatmung vereinen sich in dem Punkt im Körper, an dem das Herz sitzt. Wobei mit Herz eben nicht das physische sondern das spirituelle Herz gemeint ist.

 

Das Herz ist der Ort in dem sich

  • links und rechts
  • oben und unten
  • innen und außen
  • weiblich und männlich
  • Empfänglichkeit und Stärke
  • Ein- und Ausatmung

vereinen. Es ist der Ort an dem Himmel und Erde einander berühren und das Geistige Gestalt annimmt. Dieser Ort des Herzens liegt in einer Tiefe, die sich nicht willentlich auffinden lässt, aber auf natürliche Weise spürbar wird, wenn der ganze Körper entspannt und mit seiner eigenen Lebendigkeit und Innerlichkeit im Kontakt ist.

 

Um die direkte Verbindung des Lebens zum Herzen zu wissen, ist innige Verbundenheit in Vollendung. Wenn Du das erfahren möchtest, dann gib Dich Deinem Körper hin, Deinem Atem, Deinen Beziehungen, Deiner alltäglichen Erfahrung.

 

Das Herz wird fließen und Dich daran erinnern, dass Du das Wunder, die Schönheit und die Intelligenz des Lebens bist. 

 

(aus Mark Whitwell: Das 7-Minuten-Versprechen.)